6 Vorteile für Sportler, eisbaden zu gehen

In diesem Beitrag findest du 6 Vorteile für Athleten, regelmäßig eisbaden zu gehen.

Ja, wir Biohacker lieben das Eisbaden! Denn wir wissen wie wir von der Kälte profitieren können, wenn es um unsere sportliche, körperliche und geistige Gesundheit geht. 

Deswegen haben wir dir heute 6 Vorteile für Sportler mitgebracht, warum du jetzt Eisbaden gehen solltet! 

Hinweis vorab! Kaltes Wasser stellt einen Stressor für deinen Körper dar. Bitte sei vorsichtig, besonders, wenn du noch nicht so viel Erfahrung mit der Kälte hast. Halte dich auch stets an die 2-Regel. Immer zu zweit, nie kälter als 2 Grad Wassertemperatur, nicht öfter als 2 Mal die Woche und nicht länger als 2 Minuten für Anfänger (außer in Anleitung von Wim Hof, Josef Köberl, Josephine Worseck oder Sukkhadas). #eisbadenabersicher

Hier 6 Gründe, warum es sich vor allem für Athleten lohnt, sich der Kälte auszusetzen.

1. Eisbaden lindert Muskelkater

Wenn du in eiskaltes Wasser steigst, ziehen sich deine Blutgefäße zusammen; wenn du wieder herauskommst, weiten sie sich. Dieser Prozess hilft, Stoffwechselabfälle nach dem Training wegzuspülen, vor allem in den Lymphknoten, der klaren Flüssigkeit, die aus weißen Blutkörperchen und Flüssigkeit aus deinem Darm besteht.

Aber Vorsicht: Die Literatur ist sich hier noch uneinig, ob Eisbaden tatsächlich so effektiv gegen Muskelkater ist. Eine Studie aus dem Jahr 2017 legt nahe, dass die bisherigen Vorstellungen über die Vorteile von Eisbädern für Sportler fehlerhaft sind und dass es keinen Nutzen für Muskelkater gibt. Die Studie wird aufgrund ihrer kleinen und homogenen Teilnehmerzahl allerdings von Experten auch kritisiert.

Biohacker-Tipp: Wenn du dich nicht zu lange (unter 2 Minuten) der Kälte aussetzt und dich anschließend ordentlich aufwärmst, profitierst du vom Zusammenziehen und Weiten der Gefäße. Probiere es vorsichtig aus und beobachte, wie du dich fühlst.

2. Eisbaden kurbelt den Stoffwechsel an

Der Körper enthält zwei Arten von Fett – ungesundes weißes Fett und nützliches braunes Fett. Anders als das Gewebe der weißen Fettzellen, wandelt das Gewebe der braunen Fettzellen Energie in Wärme um. Dieser Prozess, der als Thermogenese bezeichnet wird, hilft nachweislich bei der Stoffwechselfunktion und der Verhinderung von Gewichtszunahme.

Hörempfehlung: Höre dir hierzu unsere Podcastfolge zur Kraft der Kälte mit der fantastischen Dr. Josefine Worseck an.

3. Eisbaden trainiert dich für stressige Situationen

Das Eintauchen in kaltes Wasser kann eine Flut von stimmungsaufhellenden Chemikalien im Gehirn auslösen. Diese helfen deinem Körper nach dem anfänglichen Temperaturschock, sich zu beruhigen und widerstandsfähiger gegenüber Veränderungen in deiner Umwelt werden.

Leseempfehlung: Entspannung nötig? Dann findest du hier unseren Beitrag mit 5 Taktiken für eine bessere Stressbewältigung.

4. Eisbaden bekämpft Entzündungen

Kälte führt zu einer Produktion von Zytokinen. Das sind Botenstoffe, die bei einer Reaktion des Immunsystems gebildet werden. Diese Zytokine helfen deinem System dabei, Entzündungen zu bekämpfen und ein gestörter Stoffwechsel wird unter anderem mit Angstzuständen und Depressionen in Verbindung gebracht.

Wichtig ist, dich nach dem Eisbaden zu erholen, denn dauerhaft erhöhte Zytokine sind ebenfalls nicht zuträglich.

5. Eisbaden hilft, besser zu schlafen

Eisbäder wirken sich positiv auf das zentrale Nervensystem aus und erhöhen den Schlafdruck durch die Veränderung der Körperkerntemperatur. Damit können sie dazu führen, besser zu schlafen. 

Wichtig: Achte darauf, dein Eisbad möglichst früh am Tag zu nehmen. Denn Eisbaden führt unter anderem zur einer Ausschüttung von Stresshormonen wie Adrenalin und Cortisol, die deinen Schlaf beeinträchtigen können. Das bedeutet, gib deinem Körper genügend Zeit nach dem Eisbad, um sich zu regulieren.

6. Eisbaden kann dir helfen, deine sportliche Leistung zu verbessern

Wie du in der Flowgrade Show 149 mit Extrem-Biohacker Andreas Breitfeld erfahren wirst, lohnt es sich, dich vor dem Sport der Kälte auszusetzen. Zum Beispiel kann ein Eisbad vor einem langen Rennen die Körperkerntemperatur um einige Grad senken – was zu einer besseren Leistung führen kann. Mehr erfährst du dann in der Podcastfolge!

Ganz viel Spaß beim Einsteigen und kalte Nass – und wenn ihr mehr zum Thema lesen wollt, dann findest du einen wissenschaftlichen Überblick über weitere Vorteile des Eisbadens in diesem Beitrag zur kalten Thermogenese

Und nicht vergessen: be safe! 

2 Gedanken zu „6 Vorteile für Sportler, eisbaden zu gehen“

  1. Hallo Maximilian,
    Warum nicht jeden Tag?
    Ich merke inzwischen, dass ich schlechtere Laune habe, wenn ich nicht morgens in mein Fass im Garten gehüpft bin. Täglich gute Laune ist einfach angenehmer…
    Was ist der Grund für die Empfehlung?
    Herzliche Grüße!
    Angelika

    Antworten
    • Hallo liebe Angelika, wenn du dich täglich wohl fühlst, dann würde ich es beibehalten. Die Empfehlung richtet sich vor allem an Beginner und kommt von Dr. Josephine Worseck. Besonders anfangs kann man sich hier auch übernehmen. Liebe Grüße – Max

      Antworten

Schreibe einen Kommentar