Flowgrade Home

Was dir Farben über deine Psyche verraten – Flowgrade Show Episode 89 mit Dr. Alexander Wunsch

In dieser Folge der Flowgrade Show erfährst du von Deutschlands führendem Lichtbiologen, was die Farben in deiner Umgebung über deine Lebensumstände aussagen.

„Vielen Menschen fehlt die Farbe Grün in ihrem Leben, da sie nicht sehr viel Zeit in der Natur verbringen.“ Alexander Wunsch beeindruckt mich schon seit Jahren mit seinen Experimenten in der Farbenlehre. Bereits letztes Jahr auf dem FlowFest führte der Lichtbiologe mit seiner Frau Doris den Lüscher-Test mit zahlreichen Teilnehmern durch.

Nach dem Event erhielt dann jeder Testteilnehmer ein mehrseitiges Profil seiner innersten psychologischen und charakterlichen Merkmale. Das Feedback war überwältigend… in jederlei Hinsicht! Manche waren schockiert, wie akkurat das Testergebnis ihre Bedürfnisse wiederspiegelte. Andere wollten danach unbedingt einen Termin mit Alexander machen.

Der Einfluss deiner Psyche auf deine Farbauswahl

Ein weiterer Grund, um eine weitere Episode mit Alexander Wunsch speziell zum Thema Farben und deren Einfluss auf unsere Psyche (und andersherum) aufzunehmen. In der ersten Episode mit Alexander sprachen wir über Vollmondfeste, Kunstlicht und gesunde Solarien. Heute erklärt mir Alexander, was ich von den Farben, die ich um mich habe, lernen kann.

Dr. Alexander Wunsch ist niedergelassener Arzt, Wissenschaftler und Referent in den Bereichen Lichttherapie, Photobiologie und Biophysik sowie stellvertretender Geschäftsführer der Max Lüscher Stiftung.

Alexander ist weltweit für seine Arbeit in der Lichtbiologie anerkannt und hat sich auf die Erforschung von Chancen und Risiken optischer Strahlung auf Mensch und Umwelt spezialisiert. Dazu berät er zahlreiche Institutionen und Firmen zum gesunden Umgang mit natürlichem und künstlichem Licht.

In dieser Episode sprechen wir über die vier Lebensbereiche und deren Farbspektrum, was deine Farbauswahl über deine aktuellen Lebensumstände aussagen und wie du diese beeinflussen kannst. Wir unterhalten uns über den Unterschied zwischen Farben und Licht und diskutieren den genauen Ablauf des Lüscher Tests.

Viel Spaß!

Hier kannst du dir die Episode anhören und ansehen

Mit Klick auf den Play-Button kannst du die Episode hier auf der Seite anhören.

Mit Klick auf das Video kannst du dir die Episode hier auf der Seite ansehen.

Wenn du keine Episode der Flowgrade Show mehr verpassen willst, kannst du diese entweder auf iTunes, Spotify oder Youtube abonnieren.

Was Licht und Farben in unserem Körper anstellen

Dr. Alexander Wunsch hat vor kurzem sein brandneues Buch Die Kraft des Lichts – Warum wir gutes Licht brauchen und warum schlechtes Licht uns krank macht herausgebracht. Das Buch ist ab sofort in allen Buchhandlungen und auf Amazon verfügbar.

Wenn du lernen willst, welchen Einfluss das Licht in deiner Umgebung auf deinen Körper und Geist hat, dann kann ich dir das Buch nur (rotlicht-)wärmstens empfehlen. Hole es dir hier auf Amazon.

Inhaltsabschnitte

  • 01:30 – Wirkungen der Spektochrom-Farben auf den Menschen
  • 31:00 – Was deine Farbauswahl über deine Vorlieben verraten
  • 35:15 – Eignung der Farbe zur Behandlung der Problematik
  • 40:00 – Gemeinsamkeiten der Auswertung bei gleichen Personengruppen
  • 53:30 – Der Unterschied zwischen blauer Farbe und blauem Licht
  • 01:03:00 – Die Übereinstimmung von Klängen und Farben
  • 01:12:00 – Der genaue Ablauf und das Ergebnis des Lüscher-Tests

Zitate aus der Episode

  • 05:45 – “Was man aus den 5 Minuten Testverfahren als Ergebnis anschließend herauslesen kann, das verblüfft die meisten, die getestet werden, total.”
  • 11:50 – “Die Wahrnehmung der Farben und die Verarbeitung der Farbwahrnehmung ist fest verschaltet.”
  • 12:45 – “Ich mache den Test auch immer auf Vorträgen, dass ich verschiedene Farben zeige und frage, ob jemand anderer Meinung ist. Darüber gibt es auch keinen Zweifel, man kann es quasi bis in die neuroanatomische Struktur hinein verfolgen. Die Farbwahrnehmung ist objektiv bei jedem, der keine Wahrnehmungsstörung hat.”
  • 14:00 – “Wir haben heute ein Bedeutungsproblem mit Farben. Wir sind speziell in unserer heutigen Gesellschaft so von Farben umgeben und werden mit Farben bespielt und das häufig auch auf eine willkürliche Art, sodass den meisten die wahre Bedeutung von Farben gar nicht mehr bewusst ist.”
  • 14:30 – “Man kann sich vorstellen, was an einem Schwarzweißfilm an Erlebnisqualität verloren geht.”
  • 21:50 – “Wenn jetzt die Diskrepanz zwischen dem Testergebnis und der Selbstwahrnehmung besonders groß ist, dann ist es natürlich auch sehr leicht den Test beiseite zu legen und zu sagen, das hat mit mir überhaupt nichts zu tun.”
  • 23:45 – “Es gibt Menschen, die lieber erst die gute und dann die schlechte Nachricht hören. Die sollten die Auswertung des Lüscher Tests von hinten nach vorne lesen.”
  • 28:30 – “Vor eine gute Therapie haben die Götter die gute Diagnose gestellt.”
  • 30:30 – “In der Schulmedizin ist für die Diagnostik stressbedingter Belastungsstörungen ganz wenig Raum. Da ist zeitlich zu wenig Platz.”
  • 31:30 – “Wenn jemand in einer Burnout Phase oder auf dem Weg dorthin ist, dann gibt es ganz bestimmte Erschöpfungszeichen.”
  • 39:00 – “Ich erkenne aus dem Test den Lebensbereich aus dem die Probleme entstehen und den muss ich dann erstmal abfragen.”
  • 42:30 – “Es gibt sechs Kategorien, die mit dem Lüscher Test ermittelt werden können.”
  • 49:00 – “Die Selbsterkenntnis über das Ergebnis ist sehr wichtig. Denn erst wenn diese da ist, kann ich aktiv als Betroffener die Entscheidung treffen, daran will ich etwas ändern.”
  • 50:30 – “Man kann schon sagen, dass vielen Menschen das echte naturgrün fehlt.”
  • 59:30 – “Farbe hängt immer vom Kontext ab. Das Rot am Himmel das wird uns eher mit einem inneren Wohlgefühl versehen, das Rot vom Blut auf unserer Hautoberfläche wird uns eher in Angst und Schrecken versetzen.”
  • 01:01:30 – “Ein flächiges großes Blau wie am Himmel versetzt unser Vegitativum in Alarmzustand. Wenn es eine kleine punktuelle Lichtquelle ist, dann werden wir auch von unserem Bewusstsein her in Alarmzustand versetzt, weil sowas gibt es normalerweise in der Natur nicht. Wir haben blau entweder am Himmel oder im Wasser, aber immer in großen Flächen. Kleine intensive Farbquellen lösen hingegen sofort eine Alarmsituation aus, wie z.B. Fliegenpilze.”
  • 01:06:00 – “Farben stellen eine Sprache der Emotionen dar, wie Musik eben auch.”
  • 01:16:45 – “Es ist sehr spannend, dass wenn ich Leute nach gewisser Zeit nochmal teste, gewisse Bereiche sehr stabil sind, das ist die Persönlichkeit. Gewisse Themen wie akute Stressbelastungen kann ich hingegen in anderen Bereichen sehen.”

Links

Willst du keine Episode der Flowgrade Show mehr verpassen?

Hier gehts zur Flowgrade Show auf iTunes! Dort kannst du den Podcast abonnieren. Wenn dir mein Podcast gefällt, kannst du dort auch gerne eine Bewertung hinterlassen.

Hier gehts zur Flowgrade Show auf Spotify! Auch hier kannst du den Podcast abonnieren und dir alle meine Episoden anhören. Besonders im Auto oder im Zug kannst du dich so einfach weiterbilden.

Hier gehts zu unserem Youtube-Kanal! Auch hier kannst du den Podcast verfolgen und dir alle meine Episoden kostenfrei ansehen und anhören.

Hier gehts zur Übersicht aller Episoden der Flowgrade Show auf dem Blog! Hier findest du alle bisherigen Episoden zusammen mit meinen Notizen, Zitaten und weiterführenden Links.

Go for Flow!

Hat dir diese Episode gefallen? Dann teile sie mit deinen Freunden!

Dann mach gerne einen Screenshot, teile diesen mit @flowgrade auf Instagram oder Facebook und gewinne einmal im Monat ein Produkt von uns. Vielen Dank!

Wenn dir diese Episode gefallen hat…

… dann höre dir unbedingt auch die erste Episode mit Dr. Alexander Wunsch über Vollmondfeste, Kunstlicht und gesunde Solarien an. Viel Spaß beim Inspirieren lassen!

Photo Credit: Dr. Alexander Wunsch, Shutterstock, Max Gotzler

Allgemein, Geist, Podcast, Umfeld
, , , , , , ,

Kommentare

  • Andre

    Wow wirklich sehr interessant. Es ist immer wieder faszinierend wie tiefgreifend unbewusst doch alles gesteuert ist.

    Grüße,

    Andre

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.