Flowgrade Home

Buchrezension: Die Kraft der Kälte von Koen de Jong

Der Niederländer Wim Hof ist bekannt für seine besondere Atemtechnik, die er mit extremen Temperaturen kombiniert und damit Weltrekorde bricht. Im einem neuen Buch über den Iceman erfährst du alles über seinen beeindruckenden Lebensweg.

Willkommen zu unserer ersten Rezension im Flowgrade Buchclub! Hier stellen wir dir zweimal im Monat ein Werk vor, das uns in unserem täglichen Schaffen inspiriert. Diese Woche hat sich unser Marc das Buch „Die Kraft der Kälte“ von Koen de Jong vorgenommen. Viel Spaß beim Reinschnuppern!

Buch: „Die Kraft der Kälte: Wie du mit der Iceman-Methode gesünder, stärker und leistungsfähiger wirst“
Autor: Koen de Jong

Die wesentlichen Punkte im Buch

  • Wie der Niederländer Wim Hof zum Iceman wurde
  • Die Entwicklung der Wim Hof Atemmethode
  • Inspirierende Anekdoten wie die Besteigung des Kilimandscharo

Kommentar von Max: Ich hatte die Chance, Wim Hof bereits persönlich kennenzulernen und bei einem seiner Workshops in Berlin dabei zu sein. Seine Atemmethode ist ein großartiger Weg, um deine Zellen zur Energieproduktion anzuregen und dein Immunsystem zu stärken aber auch, um dich psychologisch positiv zu stimmen. Wenn du die Atmung ausprobieren willst, dann sehe dir hier eine Anleitung zur Wim Hof Methode an. Meine Erfahrungen aus dem Workshop siehst du hier in dem Video.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die wichtige Rolle der Kälte

Rezension von Marc Richter

In seinem Buch “Die Kraft der Kälte. Wie du mit der Iceman-Methode gesünder, stärker und leistungsfähiger wirst “ erzählt der Autor Koen de Jong den abenteuerlichen Lebensweg des Holländers Wim Hof, der als der Iceman mit zahlreichen Weltrekorden weltbekannt wurde. 

Ich selbst bin schon seit längerem ein großer Fan von kalten Duschen. Als ich dann bei einem Besuch im Therapiezentrum Steinfels von der Besitzerin Anja Leitz in die vielen Vorteile der kalten Thermogenese eingeführt wurde, beschloss ich, mich weiter damit zu befassen. Jetzt springe ich so oft ich kann in die Donau, denn das Gefühl danach ist einfach unbeschreiblich. Wenn dich das Thema Kälte weiter interessiert, dann höre dir den Podcast von Max mit Anja Leitz an. Darin erfährst du, warum Kältetherapie so effektiv ist und warum es sich besonders im Winter lohnt, gelegentlich zu frieren. Im Buch beschreibt de Jong, wie Wim mit der Kälte umgeht und wie sie zu einem elementaren Teil seiner Methode wurde.

Meditieren und Kleider trocknen

Das Buch ist im Ganzen sehr angenehm zu lesen. Der Autor erzählt abwechselnd aus seiner Vergangenheit und der von Wim Hof. Nach und nach erfährt der Leser, wie Wims Leben verlief, wie er auf viele seiner Ideen und Lebensweisen stieß und später dann seine Methode aus einer Kombination von Kälte und Atmung entwickelte.

Wim unternahm bereits im jungen Alter eine Reise nach Indien, um sich dort mit Yoga und Spiritualität zu befassen. Dort stieß er auf eine tibetanische Atem- und Meditationstechnik namens Tummo. In dieser Tummo-Meditation wird eine besondere Form der Atmung mit einer Visualisierung kombiniert, um die Körpertemperatur zu erhöhen. Ansässige Nonnen konnten mit dieser Technik ihre Körpertemperatur auch bei extremer Kälte auf 38 Grad ansteigen lassen und damit ihre nasse Kleidung am Körper trocknen.

Berge besteigen und Krankheiten heilen

Wim Hof war nach dieser Beobachtung so beeindruckt, dass er weitere Experimente mit Kälte und Atmung anstellte. Schon bald war es ihm möglich, damit unglaubliche Rekorde zu brechen. Im Buch erfährst du von vielen der verrückten Unternehmungen des waghalsigen Niederländers. Besonders beeindruckend ist, dass Wim dies alles nicht nur selbst vollbringt. Er schafft es auch in kurzer Zeit, anderen Menschen beibringt, über sich selbst hinauszuwachsen. 2014 schaffte er es mit einer Gruppe von 24 Leuten innerhalb von 48 Stunden, den Kilimandscharo entgegen aller Vorhersagen zu besteigen. Unter den Teilnehmern befanden sich auch Menschen mit ernsten Krankheiten wie Multiple Sklerose, Rheuma und Morbus Crohn. Mittlerweile hat Wim schon zahlreichen Menschen in den unterschiedlichsten Lebenslagen geholfen und ihnen gezeigt, was mithilfe von Kälte, Atmung und Willenskraft möglich ist.

Neben den Abenteuern von Wim Hof erzählt de Jong zudem aus den eigenen Erfahrungen, die er während der Entstehung des Buches machte. Dazu teilt er die Geschichten anderer Menschen, denen Wims Methode helfen konnte. Es befinden sich auch mehrere wissenschaftliche Ausführungen im Buch. Diese versuchen zu erklären, wie die Wim Hof Methode auf den Körper wirkt und warum dadurch diese außergewöhnlichen Leistungen möglich sein könnten.

Lass dich zum Atmen motivieren

Das Lesen des Buches hat mich noch mehr motiviert, den Winter über mit Kälte und Atmung zu trainieren. Ich dusche seit zwei Wochen morgens kalt, führe dazu die Wim Hof Atmung durch und fühle mich fitter damit. Zusätzlich möchte ich einmal die Woche mindestens in einen kalten Fluss oder See springen. Ich glaube, wir sind zu so viel mehr fähig als wir uns zutrauen. Wim ist ein geniales Beispiel dafür. Das Buch über die Geschichte von Wim Hof hat mich dazu inspiriert, mal wieder etwas Neues auszuprobieren. Diesen Winter wird es der gelegentliche Sprung in die Donau sein. Wenn du dich also motivieren lassen willst, mal wieder aus deiner Komfortzone herauszutreten, dann hole dir das Buch von Koen de Jong.

Hier gehts zum Buch: Die Kraft der Kälte: Wie du mit der Iceman-Methode gesünder, stärker und leistungsfähiger wirst

Wir bedanken uns beim Riva Verlag für die Bereitstellung der Bücher.

Allgemein, atmung, buchclub, Geist
, ,

Kommentare

  • Mark

    Genial, werde mir das Buch besorgen. Dusche schon seit Jahren täglich 5 Minuten kalt.

    Antworten

  • Jo

    Duschst Du komplett kalt oder nur die letzten 30 Sekunden?
    Wie lange sollte man in einem See oder Fluss bleiben, um die ganzen Vorteile der Thermogenese zu genießen?

    Grüße
    Jo

    Antworten

  • Miriam

    Wow, danke für die Rezension! Das Buch kommt gleich auf die Must read Liste! Seit dem Eisbad auf dem FlowFest gehören kalte Duschen und kalte Bäder zum Alltag. Ich möchte da aber noch tiefer einsteigen. Und dabei nicht nur mehr über Wims Atemtechniken zu lernen, sondern über den Werdegang, ist bestimmt sehr spannend!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.