facebook_pixel
Flowgrade Home

Biohacker Coffee Rezept: Energie, Konzentration und Abwehrkräfte im Kaffee?

Mit den richtigen Zutaten kannst du deinen Biohacker Coffee genau auf deine Ziele anpassen und dich so in deinen bevorzugten Bewusstseinszustand versetzen.

„Max, kann ich noch einmal so einen genialen Kaffee von dir haben?“ Mark Verstegen, der legendäre US-amerikanische Fitnessexperte, der zum Sommermärchen 2006 die deutsche Fußballnationalmannschaft unter Jürgen Klinsmann fit machte, sah mich durchdringenden blauen Augen an während er mir fest die Hand drückte. „Und ich möchte mich bedanken für das tolle Interview gestern.“ Ich traute meinen Ohren nicht. Mark Verstegen bedankt sich bei MIR dafür, dass ich ihn interviewet habe? Meine Weltanschauung schien für einen Moment verkehrt herum. Mir dämmerte es, warum dieser Mann so erfolgreich ist, im Leben wie im Beruf. Ich beeilte mich, ihm wieder einen echten Biohacker Coffee zuzubereiten. Das Rezept findest du weiter unten.

Aufgepasst: Die Podcast Episode mit Mark findest du hier! Während der Bearbeitung langte ich mir mehrmals an den Kopf und ärgerte mich, dass ich an manchen Stellen nicht mehr nachgefragt habe. Genau deswegen brauche ich deine Hilfe, um Mark für einen weiteren Podcast zu motivieren. Hinterlasse mir ein Review auf iTunes mit einer Frage an Mark Verstegen und ich gebe mein Bestes, dir deine Frage in einer zweiten Runde zu beantworten! 🙂

**Hier ist schon einmal den Trailer zur Flowgrade Show Episode mit Mark Verstegen

Zutaten (1 Tasse):

Die Grundzutaten

16 g hochqualitativen Kaffee aus einer hochgelegenen Anbauregion (idealerweise mit nachweislich geringem Anteil an Mykotoxinen)
250 ml (etwa 1 große Tasse) fast kochendes Wasser (ca 91 Grad C)
1 EL Weidebutter bzw. Bio-Butter
1 EL C8 Öl (MCT Öl mit einen hohem Anteil an Caprylsäure)
Optional: Vanille- oder Zimt-Extrakt zur Verfeinerung

Für Funktionalität (nehme je eine Zutat pro Kaffee je nach Ziel)

Zubereitung:

Mahle die Kaffeebohnen in ein feines Pulver. Bringe das Wasser zum Kochen und fülle unterdessen den Mixer oder das Behältnis zum Vermischen mit heissem Wasser, um es vorzuwärmen. Brühe den Kaffee mit dem heissen Wasser auf (das Wasser sollte nicht mehr kochen).

Gebe den frisch aufgebrühten Kaffee zusammen mit der Butter, dem C8 Öl und der Vanille- oder dem Zimt-Extrakt in den Mixer. Wähle eine Extra-Zutat aus der obigen Liste und gebe diese ebenso dazu. Mixe die Zutaten auf hoher Stufe für etwa 10 Sekunden.

Gebe den cremigen Kaffee nun in eine Tasse oder Thermoskanne. Durch die Fette gepaart mit den Superfoods werden deinem Körper konstant Energie und Nährstoffe zugeführt, die deine Leistungsfähigkeit erhöhen. Deswegen am besten langsam trinken.

Hast du noch weitere Zutaten, die du mit deinem Kaffee zu dir nimmst? Teile sie mit uns weiter unten in der Kommentarsektion!

Allgemein, Rezepte
, , , ,

Kommentare

  • tom

    Danke für die Tipps! Mushroom Coffee werde ich in jedem Fall ausprobieren. Als ich vor eineinhalb Monaten mit dem Trinken von Bulletproof Coffee begonnen habe (seither täglich), kam ich anfangs mit dem Geschmack gar nicht klar. Dann habe ich den BPC mit PB2 (powdered Peanut Butter) angereichert. Dadurch wurde der Kaffee zwar cremiger aber ich war mir nicht sicher, ob ich mir beim Abnehmen damit einen Gefallen tue und habe es dann schließlich durch Bourbon Vanille und leicht entöltes Kakaopulver (beides in Bio-Qualität) ersetzt. Dazu kommt noch ein Löffel Xylitol von Xucker. Mit Kaffee im eigentlichen Sinne hat das ganze jetzt zwar nicht mehr viel zu tun, doch die Wirkung überzeugt!

    Antworten

    • Anne

      Ich bin überrascht vom Kaffee. Eigentlich trank ich immer nur Kaffee schwarz ohne Zucker. Der BPC schmeckt leicht wie mit Milch, das war zunächst ungewohnt. Zuerst probierte ich ihn nur mit Umrühren. Die Wirkung blieb aus. Jetzt, im Mixer gerührt, fantastisch. Kein Hunger und jede Menge Energie. Ich variiere den Kaffee mit Kaffeegewürz aus dem Bioladen oder mit Biokakao und Vanille. Manchmal gebe ich 1 tel. Kokosmus hinzu. Jetzt schmeckt er mir richtig gut. Allerdings schmecken mir andere Kaffees nicht mehr..sie sind mir nun zu bitter. Ich bin begeistert vom BPC , vom IF und der ketogenen Ernährung… sehr easy, sehr lecker, sehr energiegebend

      Antworten

  • Steffen

    Ich bin immer wieder überrascht davon, in welchen Lebensbereichen es doch Möglichkeiten gibt, sich nach seinen Zielen auszurichten bzw. Maßnahmen zu ergreifen, die das Leben verbessern.

    Hätte in Zusammenhang mit Kaffee eigentlich nicht direkt an Biohacking gedacht bzw. erwartet, dass es so viel Optimierungspotential gibt.

    Antworten

  • Jürg

    sehr interessant, ich nutze eine verenfachte Version vom Bulleproof Kaffee, nur den Butter als Zusatz. Schon das alleine führt dazu dass ich keinen weiteren Kaffee im laufe des Morgens trinke, da ich sonst überdreht bin, konn somit ganz einfach den Konsum regulieren. Das Energieloch ist natürlich auch weg.

    Kennst Du edubily.de? Die haben vor einiger Zeiten einen lange Artikel zum Bulletproof Kaffe geschrieben. Er wäre ein sehr interessanter Podcast Gast für Dich.
    http://edubily.de/2015/03/die-wahrheit-ueber-den-bulletproof-kaffee/

    Antworten

  • Dirk

    Interessant finde ich auch eine Variante mit frisch geriebenem Ingwer. Schmeckt gut und erleichtert die Fettverdauung.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.