Flowgrade Home

Flowgrade Hot Dogs

Es gibt sicherlich 1000 Varianten des Hot Dogs, die vielleicht gesündeste und ketotaugliche Variante ist der Flowgrade Hot Dog. Mit selbst gebackenen Brötchen, eigener Mayonnaise und frischen Zutaten quasi eine Deluxe Version.

„Wie bitte? Du isst kein Brot?“ – Viele Freunde schütteln den Kopf wenn ich Ihnen sage was es bedeutet, sich ketogen, also kohlenhydratarm zu ernähren. Wer sich nicht damit beschäftigt, kann sich gar nicht vorstellen welche Leckereien und vor allem, welche Alternativen es zu Brot, Pizza und Co. gibt. Nur weil ich ketogen lebe heißt es nicht, dass ich nicht auch Burger und Pizza essen kann, oder wie hier: Hot Dogs.

Hier wird gezielt auf Mehl verzichtet, stattdessen kommen Flohsamenschalen hinein, diese werden als Lebens- und Heilmittel vertrieben und können mittlerweile in jeder Apotheke und gut sortierten Drogerien gefunden werden. Die darin enthaltenen Ballaststoffe können mehr als das 50-fache an Wasser binden und bilden somit ein hervorragendes pflanzliches Quellmittel. Flohsamenschalen gelten außerdem als „Wundermittel“ bei Problemen rund um das Verdauungssystem.

Mit einer frischen Brat- oder Grillwurst von eurem lokalen Metzger, frischem Speck, gerösteten Zwiebeln und der „Flowgrade Mayonnaise“ bekommt ihr hier eine richtig leckere und gesunde Alternative zum Fast Food Hot Dog, der nur vor Zucker und Zusatzstoffen so trotzt. Das Rezept für die Flowgrade Mayonnaise findet ihr hier im Rezept für die Gurken Cups.

Die Brötchen passen natürlich auch super auf den Frühstückstisch oder als Hamburgerbrötchen.

Rezeptbild Brötchen

Zutaten Hot Dog Brötchen

3 Eier
200 g Frischkäse
30-40 g Flohsamenschalen
1 TL Backpulver
1 Prise Himalayasalz

Wie immer bitte ich euch, auf Qualität der Zutaten zu achten. Wenn du einen lokalen Bauern oder Metzger unterstützen möchtest, dann kauf bei ihm ein. So kannst du dich selbst von der Haltung der Hühner und der weiteren Tiere überzeugen.

Zubereitung Hot Dog Brötchen

Es könnte kaum einfacher sein, wir vermengen alle Zutaten in einer Schüssel bis ein gleichmäßiger Teig entsteht. Damit die Flohsamenschalen die Feuchtigkeit aufnehmen können lassen wir die Masse 10 Minuten gehen. Mit angefeuchteten Händen (sonst bleibt alles an den Fingern kleben) formen wir aus dem Teig 3-4 Brötchen und backen diese im vorgeheizten Backofen bei 170 Grad 40-50 Minuten. Sind die Brötchen fertig, lass sie bitte 10 Minuten abkühlen, bevor du sie weiterverwendest.

Der Rest ist euch überlassen, klassisch mit Röstzwiebeln und Gurken, oder ausgefallen mediterran mit getrockneten Tomaten, Oliven und Feta. Wie schmeckt euch der Hot Dog am besten? Hinterlasst uns eure Version als Kommentar oder auf Facebook. Guten Appetit!

Ernährung, Ketose, Rezepte
, , , , , , ,

Kommentare

  • SODL

    Könnte man auch Chia-Samen nehmen?

    Antworten

    • Rene

      Bei diesem Rezept habe ich es noch nicht probiert…ich kann dir also nicht versprechen, dass das Ergebnis ähnlich lecker sein wird. Aber einen Versuch wäre es Wert! Die Mischung Samen / Wasser beträgt bei Chia Samen 1:7 und bei den Flohsamen 1:12. Du bräuchtest also mehr Chia Samen, da diese weniger Wasser aufnehmen als Flohsamen.
      Viele Grüße Rene und das Flowgrade Team

      Antworten

  • Markus

    Man könnte ja auch einfach Aktivkohle kaufen und einen normalen Hotdog beimischen um die Schadstoffe zu absorbieren…
    Aber ich esse trotzdem lieber diesen gesunden Hotdog!

    Antworten

  • Oscar

    Hammer – der Hot Dog sieht wirklich super lecker aus. Und bereits die Brötchen alleine sind für jemanden wie mich, der weitestgehend auf Kohlenhydrate verzichtet, natürlich ein Highlight!

    Vielen Dank!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.