Flowgrade Home

Die erstaunlich vielen Vorteile der Meditation

Meditation ist wie der Kraftraum für unseren Geist. Mit ihr lernen wir mit unseren Emotionen besser umzugehen, Stress abzubauen und uns intensiver zu konzentrieren. Finde im Folgenden heraus, welche unglaublich vielen Vorteile die Meditation noch so alles mit sich bringt.

“Professor, glauben Sie wirklich, dass das notwendig ist!?” Ich habe den Kampf eigentlich schon aufgegeben. “Oh Maxi, du bist ein kluger Kopf, du kennst die Antwort.” Mit einem verschmitzten Grinsen und dem typisch indischen Ohrenschlackern verabschiedet mich Professor Koomar, mein Mentor und selbsternannter Guru während meines dreimonatigen Praktikums in Aurangabad, aus seinem Büro. Meine Aufgabe: Eine Woche Ashram in den Bergen von Pune. Nichts als Natur, kaltes Wasser und jeden Tag stundenlang ruhig dasitzen und ein- und austatmen. Klingt nicht gerade aufregend nach den durchgetanzten Bhangra-Nächten in Mumbai das Wochenende zuvor. “Maxi, du musst lernen, deinen Geist zu beruhigen. Im Moment hüpft er noch rum, wie ein betrunkener Affe nach einem Skorpionstich. Du kannst mir später danken.”

morgenroutine4

Meditation ist das Workout für den Geist

In der Tat danke ich noch heute meinem Guru-ji und wenn ich ihn sehe, bücke ich mich und berühre seine Füße (das höchste hinduistische Zeichen für Wertschätzung). Meine Dankbarkeit nach meiner ersten Erfahrung mit Meditation ging damals einher mit dem euphorischen Empfinden, ein großes Geheimnis entschlüsselt zu haben. Schon nach einer Woche fühlte ich mich klarer, lebendiger und ausgeglichener. Meditation war der neue Kraftraum für meinen Geist! 

Leider fiel es mir nach meiner Zeit in Indien ziemlich schwer, eine konstante Routine beizubehalten. Mich jeden Tag alleine, für eine Viertelstunde hinzusetzen war extrem anstrengend geworden. Mir fehlte jemand, der mich korrigierte und mir meinen Fortschritt veranschaulichte.

Heute ist das keine Ausrede mehr. Eine stets wachsende Anzahl an exzellenten Yoga-Kursen, nützlichen Meditations-Apps und innovativen Wearables (tragbare Geräte wie zum Beispiel das Muse Headband zur Messung von Hirnwellen) macht den Einstieg in die Meditation für jeden sehr einfach. Ich kann nur jedem empfehlen, sich zu Beginn menschliche oder elektronische Unterstützung zu holen, denn dadurch bleibt man motiviert. Ich persönlich bin ein großer Fan der Headspace App, aber ein guter Yoga-Lehrer oder ein Meditations-Buddy tun es natürlich auch. Wichtig ist, dabei zu bleiben und eine Routine zu verinnerlichen. Dann machen sich die Vorteile der Meditation von ganz alleine bemerkbar.

Ein Überblick über die vielen Vorteile der Meditation

Die Menge an Studien, Artikeln und Büchern über Meditation ist uferlos. Da sich gefühlt jede körperliche und geistige Funktion mit Meditation in Verbindung bringen lässt (ja, gefühlt jede) und es zu jedem Unterpunkt so einige Literatur gibt, beschränke ich mich in diesem Artikel auf einen Überblick über die vielen Vorteile der Meditation. Wenn dich ein Unterthema besonders interessiert, erkundige dich gerne bei mir nach weiterführenden Werken.

  • Meditation stärkt die Psyche

Wahrscheinlich hat jeder schon einmal das Gefühl gehabt, in der Masse unterzugehen, den eigenen Ansprüchen nicht gerecht zu werden oder einfach nur zu versagen. Ich bestimmt. Regelmäßiges Meditieren hilft dabei, diese Angstgefühle und Depressionen abzubauen, indem es die Sozialkompetenz verbessert und das Selbstwertgefühl fördert.(2, 5) Besonders suchtgefährdete Menschen können oft nur schwer mit negativen Gedanken und Erfahrungen umgehen und versuchen diese eher zu verdrängen als zu verarbeiten. Meditation kann dabei helfen, diese Gedanken zuzulassen und nachhaltig ein gesundes Selbstbewusstsein aufzubauen.(1)

  • Meditation wirkt gegen Stress

Schon wieder zu spät und jetzt streikt auch noch die S-Bahn??? Ruhig Blut, Brauner. Meditation kann maßgeblich die Ausschüttung von Stresshormonen wie Cortisol und Adrenalin und Entzündungsmarker wie C-reaktives Protein und TNF alpha reduzieren und dadurch stressbedingten Gesundheitsproblemen, wie z. B. Bluthochdruck und chronischer Entzündung, entgegenwirken.(4, 6, 7) Es gibt ja auch noch die DB-Räder.

  • Meditation schärft den Fokus

Durch Meditation verändern sich Aktivität und Anzahl der Verknüpfungen von Nervenzellen, welche eine gegenwartsbezogene Aufmerksamkeit und eine Konzentration auf das Hier und Jetzt ermöglichen. Dazu fördert regelmäßiges Meditieren das Gedächtnis, verbessert die Problemlösungskompetenz und unterstützt generell den Erhalt der kognitiven Fähigkeiten.(6) Für mich der stärkste subjektive Effekt seit Nutzung der Headspace App.

  • Meditation liefert Energie

Bei wem der fünfte Espresso auch noch keine Wirkung zeigt, der sollte schnell umdenken. Ein Mangel an Energie ist in unserer Gesellschaft leider nicht selten und oft stressbedingt. Wenn du abends kaum zur Ruhe kommst, da du dir schon Gedanken über den nächsten Tag machst, solltest du definitiv eine kurze Abendmeditation in Betracht ziehen. Das hilft dem Körper dabei, Melatonin zu produzieren, Stress abzubauen und das Nervensystem zu beruhigen.(3) So schläfst du besser und kannst am nächsten Morgen mit frischer Energie in den neuen Tag starten.

Das sind einige der grundlegenden Vorteile der Meditation. Daneben gibt es noch etliche weitere, die ich hier gar nicht alle nennen kann. Habe ich deiner Meinung nach was Wichtiges vergessen? Wenn sich also jeder Autofahrer in Berlin nur ein paar Minuten täglich Zeit zum Meditieren nehmen würde, dann gäbe es sicherlich weniger obszöne Gesten und mehr strahlende Gesichter an den Lenkrädern.

Überzeugt von der Meditation? Dann probiere es aus!

Zum Einstieg in die Meditation eignen sich kurze Sitzungen von 10 bis 15 Minuten. Schau dir das obige Video an, lade dir eine App zum Meditieren (z. B. die Headspace App) herunter und beginne noch heute mit der ersten Lektion. Für viele ist die beste Zeit zum Meditieren morgens nach dem Aufstehen. Erfahre hier, wie du die Meditation in deine Morgenroutine integrierst.

Quellen:

(1) Mindfulness-Based Therapies for Substance Use Disorders

(2) The effectiveness of yoga for depression: a critical literature review

(3) A Two-Year Follow-Up Case of Chronic Fatigue Syndrome: Substantial Improvement in Personality Following a Yoga-Based Lifestyle Intervention

(4) The protective effects of brief mindfulness meditation training

(5) The Effects of Two Novel Gratitude and Mindfulness Interventions on Well-Being

(6) The effects of mindfulness meditation training on multitasking in a high-stress information environment

(7) Mindfulness practice leads to increases in regional brain gray matter density

Allgemein, Geist, Gesundheitstrends, Meditation, Produktivität
, ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.