Flowgrade Home

Paleo Nussbrot mit Früchten

Brot muss nicht aus Getreide sein. Unsere Nährstoffbombe wird aus Mandelmehl, Walnüssen und verschiedenen Früchten gebacken, schmeckt super und liefert Kraft und Energie. Bestrichen mit Bio-Weidebutter ist das Flowgrade Brot der perfekte Snack für deinen nächsten Ausflug.

Vollgepackt mit gesunden Fetten und Proteinen ist das Flowgrade Nussbrot mit Früchten ein idealer Snack für zwischendurch. Ob zum Frühstück, nach dem Sport oder bei einem Ausflug, das Brot liefert dir schnell Energie und gibt dir neue Kraft. Wir haben Datteln und Feigen genommen, du kannst die Früchte aber ganz nach deinem Geschmack austauschen. Probiere doch einmal getrocknete Pflaumen oder Aprikosen.

nussbrot-03

Zutaten

1 Banane

150 g Mandelmehl

50 g Kokosmehl

4 Eier

40 g Ghee

4 EL Honig

2 TL Weinstein Backpulver

2 TL Vanille, gemahlen

2 TL Zimt

2 TL Piment

2 TL Nelkenpulver

2 TL Muskatnuss, gerieben

100 g Datteln, getrocknet

100 g Feigen, getrocknet

100 g Walnüsse

1 Apfel, säuerlich

Zubereitung

Heize den Ofen auf 160 Grad vor.

Schlage die Eier mit einem Handrührgerät schaumig und gebe anschließend das flüssige Ghee und den Honig unter. Entferne die Schale von der Banane und zerdrücke sie mit einer Gabel. Rühre das Bananenmus unter die Eimasse.

Gib das Kokos- und Mandelmehl zusammen mit den Gewürzen und dem Backpulver unter den Teig und vermenge alles gut miteinander. Walnüsse, Feigen und Datteln nach Belieben hacken und unter mischen. Den Apfel in kleine Würfel schneiden und unter die Ei-Nuss-Mischung geben.

Lege eine Kastenform mit Backpapier aus und gieße den Teig in die Form. Abschließend für ungefähr eine Stunde im Ofen backen. Abkühlen lassen und vorsichtig aus der Form heben.

Unser Tipp: Mit Bio-Weidebutter schmeckt das Früchtebrot besonders lecker.

Ingwer-Kokos-Karotten SuppeIngwer-Kokos-Karotten Suppe

Energie, Ernährung, Paleo, Rezepte
,

Kommentare

  • Janis

    Hey Max,

    das Rezept sieht ja mal sehr geil aus! Ich bin zwar nicht so der Freund von Nussbroten, aber wenn man es nur hin und wieder mal isst, sollte es da keine Probleme geben. 🙂

    Antworten

  • Bettina

    Ich kenne ein ähnliches Rezept, daher kann ich bestätigen, wie super so ein Brot ist! Bei meinem Rezept ist nur der Schwerpunkt auf geriebenen Äpfeln und weniger Nüsse, dabei wird das Brot saftiger und schwerer. Ich liebe es einfach nur mit Butter oder auch mit Avokado! Das ganze geht auch gut mit etwas Getreide, dann braucht man die Eier nicht.

    Antworten

  • Josey

    Kann ich statt Mandelmehl, auch gemahlene Mandeln nehmen?

    Danke im Voraus.

    Antworten

  • Zweifel Theres

    Super leckeres Nuss-Früchtebrot
    Wir lieben Es

    Antworten

  • Lexi

    Hallo Max! Dein Rezept finde ich einfach genial! Die meisten Zutaten habe ich schon zuhause und vielleicht mache ich so was ähnliches als Nachspeise für heute. Da ich momentan nach getrockneten Obst & Gemüse verrückt bin, habe ich mir ein Dörrgerät von http://www.vitality4life.de besorgt. Es ist mir gleich die Idee eingefallen, den Mix in der Form von Cookies auf die Einschüben zu legen und diesen in dem Dörrgerät für ein paar Stunden trocknen zu lassen. Ich habe nie so etwas gesehen oder gelesen, aber man muss manchmal auch experimentieren. Ich berichte was passiert ist 🙂

    Liebste Grüße
    Lexi

    Antworten

    • Maximilian Gotzler

      Hallo Lexi! Vielen Dank für deine Nachricht! Ja, ich liebe dieses Nussbrot auch… Getrocknete Früchte immer in Maßen, da sie doch recht reichhaltig an Fruktose sind und deinen Blutzuckerspiegel nach oben schnellen lassen. Die Cookies klingen fantastisch! Bitte unbedingt berichten mit Bildern! 😀 Mit dankbaren Grüßen – Max Gotzler

      Antworten

  • Zweifel Hans Rudolf

    Hallo Maximilian. Kurze Bemerkung zum Thema getrocknete Früchte: stimmt, diese sind Zucker-und Fruchtzuckerbomben! Jedoch nur Zucker (Glucose) hat einen wichtigen Einfluss auf den Blutzuckerspiegel&Insulinausschüttung. Der Fruchtzucker erhöht den Blutzuckerspiegel sehr gering. Jedoch massiv die Harnsäureproduktion und ist mit Beteiligt bei NAFLD. Darum stimmt die Aussage bezüglich Blutzuckerspiegel und Fruchtzucker nicht. Gruss Hans Rudolf

    Antworten

  • Saskia

    Das ist der Hammer! Würde es jeder Süßigkeit aus dem Supermarkt vorziehen!

    Antworten

  • Veronika

    Sind 2 TL Muskatnuss nicht zu viel?

    Antworten

  • Veronika Rauter-Pichler

    Habe Sie bezüglich der Menge der Muskatnuss bereits am 18. März angeschrieben und bitte um eine Rückmeldung. Nach ,ehemaliger Herstellung des Früchtebrotes erscheint mir die Menge des Zimtes und Nelkenpulvers auch zu viel. Habe nur jeweils 1 TL genommen und der Geschmack ist perfekt.

    Antworten

    • Maximilian Gotzler

      Hallo Veronika – vielen Dank fürs Nachhaken! Du hast recht, ich habe ebenfalls mal nur einen TL von der Muskatnuss genommen. Auch beim Piment reicht 1 TL. Beim Zimt nehme ich hingegen weiterhin 2 (ich liebe Zimt).

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.