Flowgrade Home

Kokos-Kürbis-Suppe

An kalten Abenden gibt es kaum was besseres als eine heiße Suppe. Heute, passend zu Halloween, gibt es eine Kürbissuppe mit einer leckeren Kokos-Note und würzigem Parmesan.

Halloween steht vor der Tür und morgen früh erinnern uns nur noch die Kürbisreste an den schaurigen Abend. Und wo wir gerade bei dem Thema Kürbis sind, wir haben nicht nur welche mit Gesichtern im Garten stehen, nein auch in der Küche liegen noch ein paar wunderschöne Exemplare herum.

Also passend zur Jahreszeit (und Halloween sowieso) gibt es heute mal eine leckere Low Carb Variante der Kürbissuppe. Denn was gibt es besseres, als bei dem kalten, trüben Wetter nach Hause zu kommen und eine heiße Suppe zu essen?

Los geht´s also!

Zutaten (für 5 Portionen):

1 kleiner / mittlerer Kürbis (Hokkaidokürbis)
1 Knoblauchzehe
2 Dosen Kokosmilch
100 g frisch geriebenen Parmesan
2 EL Kokosöl
Salz, Pfeffer, Muskat zum abschmecken

Das 5-Schritte Keto Protokoll als PDF

Trag dich ein und erhalte die 5 wichtigsten Schritte kostenlos als PDF, um sofort mit Keto loszulegen, schneller Fett zu verbrennen und mehr Energie zu haben!

Zubereitung:

Zu allererst waschen wir den Hokkaido gründlich, denn die Schale kann hier dran bleiben. In einem großen Topf erhitzen wir das Kokosöl, in der Zwischenzeit halbieren wir den Kürbis und entfernen die Innereien. Nun schneiden wir den Kürbis in kleine Stücke und geben ihn gemeinsam mit dem klein gewürfelten Knoblauch in den Topf.

Während wir den Kürbis andünsten geben wir heißes Wasser hinzu, bis der Kürbis bedeckt ist. Den Kürbis nun so lange kochen lassen, bis er weich ist und zerdrückt werden kann.

Sobald es soweit ist geben wir die fettreiche Kokosmilch hinzu und verrühren alles ordentlich. Während die Suppe nun noch einmal richtig aufkochen sollte, können wir das Ganze bereits mit unseren Gewürzen abschmecken und den Parmesan hinzugeben. Nun nehmen wir den Topf von der Hitze und pürieren die Masse zu einer cremigen Suppe. Dies geht ganz einfach mit einem Pürierstab, kann aber natürlich auch im Mixer erledigt werden.

Zum servieren gerne mit ein paar Kürbiskernen garnieren…lasst es euch schmecken! Die kälteren Tage kommen!

Rezepte
, , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.