Flowgrade Home

Low-Carb Kürbissuppe mit MCT-Öl

An kalten Abenden gibt es kaum was besseres als eine wärmende Suppe. Mit dieser Kürbissuppe mit gesunden Fetten lieferst du deinem Körper die Energie, die er für eine erfolgreiche Umstellung auf die kalte und nasse Jahreszeit braucht.

Der Herbst ist da, die Kastanien und Blätter fallen und die Winterkürbisse werden wieder geerntet. Gleichzeitig stellt sich unser Körper auf die kalte Jahreszeit ein mit weniger UV-Licht und mehr Dunkelheit. Da kommt eine herzhafte, wärmende Kürbissuppe gerade recht! Diese Suppe nach Flowgrade-Rezeptur liefert dir wertvolle Nährstoffe gepaart mit gesunden Fetten. Damit lieferst du deinem Körper die Energie, die er für eine erfolgreiche Umstellung braucht.

Wenn du auf Laktose verzichten musst oder willst, dann lass einfach den Parmesan im Rezept weg. Du kannst deine Suppe natürlich auch noch mit weiteren Kräutern wie Rosmarin oder sogar ein bisschen Zimt verfeinern. Jetzt wünsche ich guten Appetit! Was gibt es besseres, als bei dem kalten, trüben Wetter nach Hause zu kommen und eine heiße Suppe zu essen? Hier findest du die Zutaten für vier ordentliche Portionen.

Zutaten für die Kürbissuppe (für 4 Portionen):

1 kleiner / mittlerer Kürbis (Hokkaidokürbis)
1 Knoblauchzehe
2 Dosen Kokosmilch
100 g frisch geriebenen Parmesan
2 EL Kokosöl
4 EL MCT-Öl (einen pro Teller)
Salz, Pfeffer, Muskat zum abschmecken

Kürbissuppe mit Kokos

Zubereitung der Kürbissuppe:

Zu allererst waschen wir den Hokkaido gründlich, denn die Schale kann hier dran bleiben. In einem großen Topf erhitzen wir das Kokosöl, in der Zwischenzeit halbieren wir den Kürbis und entfernen die Innereien. Nun schneiden wir den Kürbis in kleine Stücke und geben ihn gemeinsam mit dem klein gewürfelten Knoblauch in den Topf.

Während wir den Kürbis andünsten geben wir heißes Wasser hinzu, bis der Kürbis bedeckt ist. Den Kürbis nun so lange kochen lassen, bis er weich ist und zerdrückt werden kann.

Sobald es soweit ist geben wir die fettreiche Kokosmilch hinzu und verrühren alles ordentlich. Während die Suppe nun noch einmal richtig aufkochen sollte, können wir das Ganze bereits mit unseren Gewürzen abschmecken und den Parmesan hinzugeben. Nun nehmen wir den Topf von der Hitze und pürieren die Masse zu einer cremigen Suppe. Dies geht ganz einfach mit einem Pürierstab, kann aber natürlich auch im Mixer erledigt werden. Nachdem du die Suppe in Teller verteilt hast, gebe pro Teller jeweils noch einen Esslöffel MCT-Öl für extra Energie hinzu. Das pflanzliche Öl sättigt und kann von deinem Körper schnell in verfügbare Energie umgewandelt werden.

Zum servieren gerne mit ein paar Kürbiskernen garnieren. Guten Appetit!

Low-Carb Tacos

LUST AUF LOW CARB?

Schließe dich 19 000 Biohackern an und erhalte jede Woche neue leckere Low-Carb- und Keto-Rezepte!

Herzlichen Glückwunsch! Du bist nun Teil der genialen Flowgrade Community!

Rezepte
, , ,

Kommentare

  • Andreas

    Sieht sau lecker aus! 🙂 Ich begeistere mich sowieso für den Fitnesssport und gesunde Rezepte. Vor allem Gerichte mit Kokos sind mein Favorit. Zum Kochen benutze ich auch immer Kokosöl

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.