facebook_pixel
Flowgrade Home

Gesund unterwegs: Wie du dich auf Reisen gesund ernährst

Reisen macht müde, hungrig und genervt. Wenn dann die gesunden Alternativen fehlen, greift man schnell zum ungesunden Fastfood und fühlt sich gleich schuldig. Mit diesen drei Methoden, mit denen du sofort gesünder reisen und dabei Paleo und Bulletproof bleiben kannst.

“Hoffentlich muss ich nicht wieder so viel an meine hungrigen Sitznachbarn abdrücken…“ Ich betrachtete meine gesunden Paleo-Snacks, die ich auf 3000 Metern über dem Erdboden verspeisen werde. Die Reise auf die Philippinen (dort wird der Rohstoff für unser XCT Öl angebaut) war gut vorbereitet. In der Vergangenheit war ich vor jedem längeren Trip immer ein wenig besorgt. Wenig Schlaf, ungesundes Essen, schlechte Körperhaltung (zwei Meter Körpergröße + 11 Stunden Economy von Paris nach Guangzhou = no fun!).

Nach zahlreichen Reisen dieser Art habe ich nun endlich begonnen, meine Trips im Vorhinein kulinarisch vorzubereiten. Die Gefahr, auf stark zuckrige und weizenhaltige Energieräuber zurückzugreifen, ist auf Reisen einfach zu groß. “Gib mir noch mal ein Stück von dem Paleo Brot. Das ist einfach unschlagbar!” Auch Johannes weiß meinen Rucksack voller gesunder Snacks zu schätzen.

Gesunde Ernährung auf Reisen: Mit diesen Snacks unterwegs richtig essen

Reisen macht müde, hungrig und willensschwach

Wenn du viel unterwegs bist, dann kennst du die vielen Versuchungen auf Flughäfen, Bahnhöfen und auch im Büro oder bei Geschäftstreffen. McDonald’s, Burger King, Dönerbuden und unzählige Bäckereien. Zuerst kannst du noch widerstehen, aber nach vielen Stunden anstrengender Meetings (oder nachdem du mit vielen anderen Menschen auf engstem Raum um die Welt verfrachtet wurdest), wird es immer schwieriger, sich an seine guten Vorsätze zu halten.

3 Methoden, um sofort gesünder zu reisen

Müde, ausgelaugt und hungrig lässt du dich dann letztendlich doch von einer der einfach verfügbaren Fastfood-Alternativen locken und stopfst dir für einen unverschämten Preis etwas Ungesundes hinein. Ist mir nur allzu oft passiert. Das schlechte Gewissen lässt dann auch nicht lange auf sich warten. Super GAU, Fail, ein klassisches “Lose-Lose” (im Gegensatz zum “Win-Win”). Das geht auch anders! Mit diesen drei bewährten Methoden kannst du sofort gesünder reisen.

1. Bereite gesundes Essen vor der Reise vor

Der Schlüssel zum Erfolg liegt in der Vorbereitung. Wenn du gesunde Snacks stets griffbereit weißt, ist es um ein Vielfaches einfacher, gesunde Entscheidungen zu treffen. Wer sich die Zeit nimmt, seine Verpflegung vorzubereiten, entscheidet sich bereits im Vorhinein für seine Gesundheit. Aber auch ohne Vorbereitungen gibt es ein paar Lebensmittel, die selbst auf Reisen häufig zu finden sind.

Gesunde Snacks zum Vorbereiten

  • Paleo Brot: Üppig, sattmachend und nahrhaft. Nicht zu viel davon auf einmal essen!
  • Hackfleischbällchen: Mundgerecht, herzhaft und einfach zu transportieren.
  • Avocado Pesto: Ideale Ergänzung zu den beiden oberen Snacks.
  • Hartgekochte Eier: Reich an Proteinen und gesunden Fettsäuren.
  • Gemüse Sticks: Hier bieten sich Karotten, Sellerie, Gurken, Kohlrabi und Paprika an.
  • Omelette: Gemüse und Eier sind eine perfekte Kombi, die keine Sauerei veranstaltet. Gut würzen und in einer Tupperware mitnehmen. Gabel nicht vergessen!
  • Mango-Avocado Salat: Was Süßes mit vielen Vitaminen
  • Selbstgemachte Nussriegel: Üppig, einfach und nahrhaft.

2. Entscheide dich auf der Reise für gesunde Lebensmittel

Sich vorzubereiten reicht oft nicht. Hin und wieder wirst du dich hungrig und müde auf einem Bahnhof oder einem Flughafen ohne gesunde Snacks wieder finden. Aber auch dort lassen sich gesunde Alternativen auftreiben, wenn du weißt, wonach du eigentlich suchen musst.

Gesunde Snacks zum Kaufen:

  • Dunkle Schokolade (über 85 %): Macht satt und glücklich. Noch Fragen?
  • Mandeln, Macadamias und Cashews: Nüsse sind nahrhaft, das Knacken macht aber auch süchtig, deswegen nur eine Handvoll pro Sackeinheit.
  • Kokoschips: Reich an gesunden Fetten und ist immer öfter zu finden
  • Avocados: Avocado wird nicht umsonst auch die Butter der Natur genannt. Mehr Info gibt’s hier!
  • Saisonale Früchte: Nicht ganz Bulletproof, da Früchte oft reich an Fruchtzucker sind. Aber ein saftiger Apfel liefert Vitamine, Ballaststoffe und Wasser und macht dazu auch noch recht satt.
  • Radieschen: Für einen Bayern wie mich ein gesundes Stück Heimat auf Reisen.
  • Räucherlachs: Eine exzellente Quelle für Eiweiß, Omega-3 Fettsäuren und sogar ein bisschen Vitamin D.
  • Beef Jerky: Hier auf die Herkunft und die Inhaltsstoffe achten. Fleisch und Gewürze sind erlaubt, keine weiteren Zusatzstoffe und vor allem kein Zucker.

3. Treffe mindestens eine gesunde Entscheidung pro Mahlzeit

Wenn dich doch der Heißhunger auf Fastfood überkommt, dann treffe zumindest eine gesunde Entscheidung pro Mahlzeit. Lass die Cola weg und trink Wasser, nimm den Salat anstatt den Fritten und schenke den Kaffee-Cracker deinem Gegenüber. Damit trainierst du Disziplin und wirkst deinem schlechten Gewissen entgegen. Sich in einer stressigen Situation (und Hunger ist großer Stress) bewusst etwas Gutes tun, verdient einen Schulterklopfer.

Das waren meine drei bewährten Methoden, wenn ich auf Reisen bin. Was sind deine Tricks? Welche Lebensmittel bevorzugst du auf Reisen? Teile sie mit uns weiter unten! 🙂

Allgemein, Ernährung, Lifestyle-Tipps, Paleo
, ,

Kommentare

  • Alexandra

    Vielleicht kann mir jemand einen Tipp geben: Wie stelle ich am besten den Bulletproof-Kaffee auf Reisen her? Wäre eine Zubereitung mit dem Edelstahl-Shaker möglich oder muss er unbedingt in den Mixer? Ich reise viel und hoffe, dass mir jemand etwas Hilfreiches dazu sagen kann, denn ich mag diesen Kaffee nicht mehr missen, er ist eine Energie-Bombe!

    Antworten

    • Maximilian Gotzler Autor

      Hi Alex, ein Edelstahl Shaker funktioniert, wenn er sich ordentlich zuschrauben lässt. Denn wenn der Kaffee heisst ist und du ihn schüttelst, entsteht Druck, der bei instabilen Behältnissen in einer Riesensauerei enden kann (ich habe es mal in einem Cocktail-Shaker probiert. Keine gute Idee…;)). Am sichersten ist ein einfacher Milchschäumer (gibts auf Amazon für ca 8 Euro). Bei weiteren Fragen, melde dich jederzeit. Liebe Grüße und einen schönen vierten Advent! – Max

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.