Flowgrade Home

5 Gründe, warum Butter in den Kaffee gehört

Butter im Kaffee ist nicht nur ein Lifestyle Trend. Es macht wissenschaftlich tatsächlich Sinn, die Milch damit zu ersetzen. Denn Butter ist reich an Vitaminen ohne die schädlichen Inhaltsstoffe der Milch.

Ein Raunen ging durch die Menge, gepaart mit einigen spöttischen Auflachern. Butter und MCT Öl in den Kaffee? Das klingt für den langjährigen Lattetrinker wie eine Entweihung des schwarzen Goldes.

Welldoo Panorama Konferenz 2014Als ich gestern während meines Vortrages über Körperwertmessung auf dem Welldoo Panorama 2014 in der Bertelsmann Repräsentanz auf mein morgendliches Frühstücksritual zu sprechen kam, spürte ich dennoch eine aufkommende Neugierde, besonders nachdem ich einige Vorzüge der Butter im Vergleich zur Milch erklärt hatte. Butter, besonders Weidebutter, ist eine fantastische Milchalternative, denn sie bringt neben vielen Vitaminen auch eine entzündungshemmende Wirkung mit sich. Hier ein erster Überblick, eine detaillierte Ausführung findet ihr weiter unten.

Fünf positive Eigenschaften der Butter

  1. Gesunde Fettsäuren helfen dem Cholesterin
  2. Vitamin K2 stärkt die Knochen
  3. Buttersäure verringert Entzündung im Körper
  4. CLA (konjugierte Linolsäure) fördert den Fettabbau
  5. Wenig Laktose und Casein machen Butter verträglich

Greift unbedingt zur Weidebutter! Diese Butter, die ausschliesslich von mit Gras gefütterten Tieren stammt, hat einen angenehmeren Geschmack und bringt nachgewiesenermaßen einen höheren Anteil an den Vitaminen A, K und E, ein besseres Verhältnis von Omega 3 zu Omega 6 Fettsäuren, CLA, mehr Beta-Carotin und mehr Antioxidantien mit sich. Eine Studie der Universität Giessen aus dem Jahr 2012 hat gezeigt, dass der Gehalt an wertvollen Inhaltsstoffen bei Butter aus Weidemilch den von herkömmlicher Butter bei weitem übertrifft. Unter allen Buttermarken schnitt die irische Marke Kerrygold am besten ab. (1)

 

1. Gesättigte Fettsäuren unterstützen einen gesunden Cholesterinspiegel 

Butter hatte lange einen schlechten Ruf aufgrund des hohen Anteils an gesättigten Fettsäuren. Nun zeigt sich mehr und mehr, dass gesättigte Fettsäuren uns nicht, wie behauptet, schaden. Ganz im Gegenteil, sie haben sogar einen positiven Einfluss auf unsere Blutwerte. Sie erhöhen die Werte des HDL, des guten Cholesterins und wandeln die kleinen, dichten Partikel des schlechten LDL in größere, ungefährliche um. Außerdem sind die Fettsäuren in der Butter sehr hitzestabil und oxidieren nicht so schnell wie die meisten ungesättigten, pflanzlichen Fette.

Fazit: Gesättigte Fettsäuren, wie zum Beispiel in der Butter, sind nicht gefährlich. Studien belegen mittlerweile, dass diese Fette unsere Gesundheit nicht negativ beeinträchtigen.

2. Vitamin K2 hilft dabei, Gefäße zu entkalken und Knochen zu festigen

Die K-Vitamine sind bekannt für ihren positiven Einfluss auf die Blutgerinnung, den Knochenstoffwechsel, die Zellwachstumsregulierung und die Gefäßverkalkung. Butter ist besonders reich an Vitamin K2, das im Körper einen erheblichen Einfluss auf die Bindung von Calcium in den Knochen und Gefäßen hat. Menschen mit einem hohen Anteil an Vitamin K2 in der Nahrung haben deutlich weniger Calciumablagerungen in den Arterien und eine bessere Herz-Kreislaufgesundheit. Zudem hat sich mittlerweile gezeigt, dass Vitamin K2 eine essenzielle Funktion als Elektronentransporter in den Mitochondrien übernimmt.

Fazit: Vitamin K2 ist essenziell für eine gute Knochen- und Herzgesundheit und Butter ist voll davon.

bulletproof-kaffee-rezept2

3. Buttersäure bekämpft Krankheitserreger und liefert Energie

Eine Entzündung ist eine Immunreaktion des Körpers, um Krankheitserreger oder Giftstoffe aus den Gewebszellen zu entfernen. Jedoch kann sich ein anhaltendes, hohes Level an Entzündung im Körper irgendwann gegen wichtiges Organgewebe richten und Herz-Kreislaufprobleme, vor allem Herzinfarkte, hervorrufen. Buttersäure wirkt entzündungshemmend, ensteht im Dickdarm und hilft dabei, Krankheitserreger zu entfernen. Zudem dient Buttersäure dem Dickdarm als wertvolle Energiequelle. Butter ist eine der besten Quellen für Buttersäure.

Fazit: Butter ist eine exzellente Quelle für Buttersäure, die Entzündungen im Körper hemmt und Krankheitserreger eliminiert.

4. CLA (konjugierte Linolsäure) fördert die Fettverbrennung und den Muskelaufbau

Butter, besonders wenn die Kühe Gras gefressen haben und sich bewegen konnten, enthält einen sehr hohen Gehalt an konjugierter Linolsäure oder CLA. Diese Säure wird von einigen Forschern mit einer erhöhten Fettverbrennuung und einem gesteigerten Muskelwachstum in Verbindung gebracht. Allerdings ist CLA als Nahrungsergänzungsmittel in Kapselform wissenschaftlich immer noch sehr umstritten.

Fazit: Weidebutter enthält viel CLA, was nach einigen Studien den Fettabbau und den Zuwachs an Muskelmasse fördert. Ist allerdings noch umstritten.

5. Aufgrund wenig Laktose und Casein wird Butter generell besser vertragen

Butter beinhaltet die positiven Eigenschaften der Milch jedoch ohne die fragwürdigen Inhaltsstoffe wie Laktose und Casein. Laktosehaltige Milch wird von Menschen mit einer Laktoseintoleranz nicht vertragen, Butter in den meisten Fällen allerdings schon. Casein wird von einigen Wissenschaftlern eine darmzerstörende Wirkung, ähnlich der von Gluten, nachgesagt. Allerdings scheint das bei weitem noch nicht gesichert.

Fazit: Butter enthält weniger Laktose und Casein, zwei fragliche Inhaltsstoffe der Milch.

 

Was ist mit Rohmilch?

In der Tat hat die herkömmliche Supermarktmilch wenig zu tun mit der frischen Milch direkt vom Bauernhof. Die industriell verarbeitete Milch steht immer wieder in der Diskussion, da sie pasteurisiert, also erhitzt, und homogenisiert ist, wodurch viele der wertvollen Vitamine verloren gehen. Unbehandelte Rohmilch von Weidekühen wäre eine hochwertige Alternative zur Butter, ist aber schwer beizukommen, wenn man nicht in der Nähe eines Bauernhofs lebt.

Fazit: Hat man keine Rohmilch aus Weidehaltung zur Hand ist Butter um einiges hochwertiger und weitaus gesünder als industriell verarbeitete Milch.

 Butter im Kaffee

Nächster Schritt: Probiert unseren Butterkaffee!

Wer es noch nicht ausprobiert, der sollte unbedingt einmal einen echten Bulletproof Kaffee probieren. Für mich ist er eine unersetzbare Energiequelle für einen produktiven Morgen geworden.

 

Hier geht’s zum Rezept!

 Was haltet ihr vom Bulletproof Kaffee? Habt ihr vielleicht eure eigenen Varianten?

Quellen:

(1) Butterstudie in Deutschland 2012: Weidebutter ist nährstoffreicher

 

Allgemein, Ernährung, Lifestyle-Tipps, Paleo
, ,

Kommentare

  • Marco Hofer

    Liebes Team,

    ich habe die Challenge erfolgreich bestanden 🙂 … trinke nun weiterhin BP Coffee … Aber auf dieser Seite hier habe ich viel negatives über den Bulletproof Coffee gelesen und auch über die Weidebutter, sind die Bedenken berechtig? Gibt es wirklich zwei Sichtweisen? Was sagt Ihr hierzu, hat der Kollege recht?

    http://edubily.de/2015/03/die-wahrheit-ueber-den-bulletproof-kaffee/

    Liebe Grüße

    Marco

    Antworten

    • Maximilian Autor

      Hi Marco, danke für deinen Kommentar und deine Fragen. Wenn der BP Coffee für dich, wie für viele viele andere, funktioniert, dann ist das kein Zufall. Chris hat sicherlich einige gute Punkte: In der EU sind die Standards zur Schimmelkontrolle tatsächlich höher wie zum Beispiel in den USA. Grünkohl hat auch sicherlich mehr Vitamin K als Butter und ich finde es super, dass er seine Leser zum Nachdenken anregt. Aber eigentlich bringt er auch genau die Argumente für den Butterkaffee vor. Die Butter beinhaltet wertvolle Nährstoffe wie CLA, Omega-3 und die Vitamine A und K. MCT ist ebenso ein exzellenter Energielieferant. Und Kaffee wirkt antimikrobiell und eignet sich hervorragend als Träger für die Energie. Ich sehe den Bulletproof Coffee als Einstieg (eine Art „Gateway Drug“) in eine gesündere Ernährungsweise mit wenig Kohlenhydraten und vielen guten Fetten. Der Butterkaffee ist kein Allheilmittel. Aber er ist ein exzellentes Werkzeug, um Menschen die Tür zu einem neuen Lebensgefühl mit viel Energie, schnellem Gewichtsverlust und einer besseren Konzentrationsfähigkeit zu öffnen. Ich nehme neben dem Kaffee noch Krill Öl für meine tägliche Dosis an Omega-3 Fettsäuren, Vitamin D (im Sommer weniger), esse viel Gemüse (wie Grünkohl) und trinke gerne Green Smoothies mit Spinat und frischen Früchten. Eine exzellente Gesundheit und eine hohe Leistungsfähigkeit sind Resultate von verschiedenen Faktoren. Der Bulletproof Coffee ist ein exzellenter Anfang. Bin weiterhin gespannt auf deine Erfahrungen! Melde dich auch jederzeit gerne mit weiteren Fragen. Gesunde Grüße – Max

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.