Flowgrade Home

Wie du mit Neurofeedback dein Gehirn trainieren kannst – Flowgrade Show Episode 98 mit Philipp Heiler

In dieser Folge der Flowgrade Show erfährst du von Brainboost CEO Philipp Heiler welche Hirnwellen im Flow auftreten, was Neurofeedback genau ist und wie du die Methode für dich nutzen kannst.

"Wenn ich im Flow war, dann ist das Auto gefahren." Der FlowFest-Teilnehmer war ganz begeistert davon, dass er das Auto allein mit seinen Hirnwellen zum Fahren bringen konnte.

Bereits zum zweiten Mal hatten wir die Firma Brainboost auf unserem Event zu Gast, die mit ihrer Carrera-Bahn eines der vielen Highlights auf dem FlowFest waren.

Die von Brainboost verwendete Technologie nennt sich Neurofeedback und ist gerade sehr gefragt in der Biohacking Welt. Heute erfährst du in einer brandneuen Folge der Flowgrade Show, wie Neurofeedback genau funktioniert, welche Hirnwellen eine Rolle spielen und wie du selbst einmal Neurofeedback ausprobieren kannst.

WAS IST NEUROFEEDBACK?

Neurofeedback, auch EEG-Biofeedback genannt, ist eine  computergestützte Trainingsmethode deiner Hirnaktivität. Während die klassische Meditation die Ausbalancierung des Geistes komplett ohne Technologie anstrebt, geht Neurofeedback einen Schritt weiter.

Beim Neurofeedback erhältst du ein Echtzeit-Feedback zur Aktivität deiner Hirnwellen. Hirnwellen sind elektrische Impulse von Nervenzellen, die miteinander kommunizieren. Je nachdem, in welchem geistigen Zustand du dich befindest, sind unterschiedliche Hirnwellen dominant oder eher passiv. Hirnwellen verändern sich stetig mit deinem Umfeld, deinen Gedanken und Emotionen.

Welche Hirnwellen gibt es?

Gamma – über 30 Hz – Geistige Höchstleistung

Gammawellen treten in der Regel bei hochkonzentriertem Arbeiten, Lernprozessen oder auch beim Meditieren auf.

Beta – 13 bis 30 Hz – Konzentriertes, volles Bewusstsein

Betawellen treten während des Alltags auf, wenn wir verschiedenen Tätigkeiten konzentriert nachgehen.

Alpha – 8 bis 13 Hz – Entspannter, verträumter Zustand

Im Alphazustand befinden wir uns zwischen Bewusstsein und Unterbewusstsein. Hier entstehen Tagträume und kreatives Denken. Wir sind wach, aber entspannt.

Theta – 4 bis 8 Hz – Leichter Schlaf, tiefe Entspannung

Thetawellen treten auf, wenn wir uns in einem Traumzustand oder tief in der Meditation befinden.

Delta – 0,1 bis 4 Hz - Tiefschlaf

Im Deltazustand befinden wir uns in einem tiefen, traumlosen Schlaf, in dem unser Bewusstsein komplett ausgeschaltet ist.

Diese Grafik stammt aus dem Buch Biohacking - Optimiere dich selbst von Max Gotzler. Klicke hier und hole dir dein Exemplar.

In dieser Podcastfolge der Flowgrade Show habe ich den Mediziner und Gründer von Brainboost Philipp Heiler zu Gast. Wir sprechen über den Nutzen und die Anwendungsgebiete von Neurofeedback, wie die Hirnwellen genau gemessen werden, welche Hirnwellen welche Aufgaben besitzen und wie eine typische Neurofeedback Sitzung aussieht. Dazu erfährst, welche Hirnwellen in einem Flow-Zustand präsent sind

Viel Spaß!

Das Video zur Episode

Der Audio zur Episode

Das erfährst du in dieser Episode

  1. Was ist Neurofeedback und welche Vorteile hat die Methode?
  2. Wie werden die Hirnwellen in Signale verwandelt?
  3. Wie kannst du Neurofeedback für deine Zwecke nutzen?

INHALTSABSCHNITTE

  • 0:45 - Was Neurofeedback genau ist und was du damit machen kannst
  • 10:00 - Welche Erkenntnisse aus dem Ablesen von Gehirnwellen im EEG gewonnen werden können
  • 22:00 - Welche Gehirnwellen im Flow Zustand präsent sind
  • 30:15 - Die genauen Gehirnbereiche bei der Messung im EEG 
  • 36:30 - Wie und warum Philipp Brainboost gegründet hat
  • 43:00 - Welche Indikationen für Neurofeedback es im medizinischen Bereich gibt
  • 01:01:00 - Wie eine typische Neurofeedback Sitzung bei Brainboost aussieht

Zitate aus der Episode

"Für einen Snowboarder im Rhythmus zu fahren ist der Flow Zustand anders als für den Biathlet der Schießen muss. Für beide wäre es Flow, aber im EEG würde es komplett anders aussehen.” - Philipp Heiler in der Flowgrade Show

Click to Tweet
  • ​01:15 - “Mit Neurofeedback kannst du dein Gehirn wie einen Muskel im Fitnessstudio trainieren.”
  • 02:45 - “Es ist wie eine Art Spiegel für das Gehirn und dadurch kann das Gehirn sich einfach mal ausprobieren. Es ist eigentlich eine Prozessoptimierung.” 
  • 04:00 - “Ich kann dir sehr leicht zeigen, wie man ein Klavier spielt. Du musst einfach in richtigen Folge die richtigen Tasten drücken. Aber dadurch kannst du es nicht. Du musst es probieren.”
  • 09:00 - “Bei Brainboost wollen wir den Leuten mehr Möglichkeiten geben impliziert zu lernen, d.h. lernen durch Ausprobieren, und ihr Gehirn zu trainieren.”
  • 21:00 - “Wir sehen häufig bei Führungskräften, die wir auch über längere Zeit kennen und wir merken, die haben einen Führungsstil, der eher so in die Richtung auf Augenhöhe und durch Respekt geht, einen hohen Alpha Zustand.”
  • 23:00 - “Flow kann für unterschiedliche Tätigkeiten unterschiedliche Dinge bedeuten. Für einen Snowboarder im Rhythmus zu fahren ist der Flow Zustand anders als für den Biathlet der Schießen muss. Für beide wäre es Flow, aber im EEG würde es komplett anders aussehen.”
  • 26:15 - “Zwischen Alpha und Theta liegt die Verbindung zwischen Bewusstem und Unbewusstem. Ein typischer Theta Zustand wäre früh, wenn du den Snooze Knopf drückst. Es sind eigentlich nur 7 Minuten, könnten aber Gefühlt dreißig Minuten gewesen sein.”
  • 28:15 - “Ich glaube im Flow Zustand, wenn man die Piste runter fährt, springt das Gehirn zwischen verschiedenen Zuständen hin und her.”
  • 29:30 - “Auch beim Meditieren variieren die Gehirnwellen auch wie im Flow je nach Art und Ziel der Meditation.”
  • 30:45 - “Wir sehen schon, dass sich in den meisten Situationen die Wellen in den verschiedenen Gehirnbereichen nicht unterscheiden.”
  • 33:40 - “Die Muskelanspannung am Kopf erzeugt auch ein elektrisches Signal und überlagert das EEG und zwar deutlich.”
  • 34:00 - “Der präfrontale Kortex ist sehr spannend zu messen, aber vorne an der Stirn sind sehr viele Muskeln, die das Signal verändern könnten.” 
  • 39:15 - “Wir wollen mentale Fitness auf das gleiche Niveau wie körperliche Fitness bringen.”
  • 44:00 - “Wir arbeiten mit vielen, wo das Gehirn nicht direkt beschädigt ist, aber die Funktion nicht richtig stimmt.”
  • 51:10 - “Mal selber gucken, wie man sich aktiv Entspannen kann, anstatt einfach komplett abzuschalten. Aber dann auch nur einen Informationsstrom gleichzeitig.”
  • 55:00 - “Das Entspannungsarbeit hier ist für die Leute anfangs große Arbeit.”
  • 01:03:00 - “Wir zeigen den Leuten, wenn sie das erste Mal zu uns kommen verschiedene Spiele und Neurofeedback Medien und besprechen dann mit ihnen gemeinsam, wie wir es im Training gestalten wollen.”
  • 01:14:45 - “Für mich ist Musik eine tolle Unterstützung für den Flow Zustand.”

Teile diese Episode mit deinen Freunden auf Facebook indem du auf den Button klickst.

Willst du SELbst einmal neurofeedback ausprobieren?

Wenn du selbst einmal Neurofeedback ausprobieren oder eine Bestandsaufnahme machen willst, dann kontaktiere hier die Praxis Heiler. Falls du für dein Unternehmen Interesse an Neurofeedback-Training hast oder Neurofeedback auf einem Event anbieten willst, dann kontaktiere das Unternehmen Brainboost.

Weiterführende Links

Allgemein, Balance, Biohacking, Fokus, Konzentration, Mind, Podcast

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.